Hohberg Hofweier - Feuerwehrverband Ortenaukreis e.V.

e. V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hohberg Hofweier

Der Verband > Fachgebiete > Die Musikzüge
Stabführer Bernd Lienert
Im Jahre 1949 wurde unter recht primitiven Verhältnissen der Spielmannszug neu gegründet. Als
Gründungsmitglieder waren Franz Armbruster, Konrad Bauert, Fritz Bayer. Albrecht Fritsch, Adolf
Kopf, Hermann Müller, Fritz Weidmann und Josef Vogt dabei. Die ersten Proben fanden in der
Küche des Initiators Heinrich Isen statt. Eine Besserung der Probenmöglichkeit trat erst im Jahre
1958 ein, als der Schulungsraum im neu erbauten Feuerwehrhaus zur Verfügung stand.
Im Mai 1951 übernahm Eduard Lienert den damals 8 Mann starken Spielmannszug. Noch im
gleichen Jahr konnte er die ersten öffentlichen Auftritte absolvieren. Unter seiner Leitung wurde die
Probenarbeit intensiviert und der Spielmannszug personell verstärkt.
Bereits 1953 fanden mit den Spielmannszügen aus Zell-Weierbach und Offenburg, später auch mit
dem Spielmannszug aus Ichenheim freundschaftliche Treffen statt, die mit den Spielmannszügen
aus Zell-Weierbach und Ichenheim bis in die heutige Zeit weiterbestehen.
Im Mai 1970 konnte der Spielmanns- und Fanfarenzug, der sich zwischenzeitlich auf 28 Spielleute
vergrößert hatte, bei einem Wertungsspiel in der Klasse A einen 1. Platz belegen. In der
Fanfarenklasse konnte bei starker Konkurrenz ein 2. Platz erreicht werden. Eduard Lienert erhielt
für seine hervorragenden Leistungen einen Stabführer-Ehrenpreis.
Nach 35 Jahren verantwortungsvoller und erfolgreicher Tätigkeit als Stabführer übergab Eduard
Lienert 1986 die Führung des Spielmanns - und -Fanfarenzuges an Hans Armbruster.
Hans Armbruster konnte den Klangkörper verjüngen und das Repertoire um moderne, der heutigen
Zeit entsprechenden Stücke erweitern. Die Umstellung von Ventilfanfaren auf Trompeten war
musikalisch gesehen dabei ein hoher Gewinn.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü